Sirenenwarnung Home News Über uns Technik Einsätze Übungen Galerie Links Kontakt
© UG ÖEL Dillingen a.d. Donau - 2018-
lorem ipsum dolor sit amet Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung im Landkreis Dillingen an der Donau
Sirenenwarnung In einer allgemeinen Gefahrensituation wird die Bevölkerung durch Sirenen, Rundfunk- bzw. Lautsprecherdurchsagen und über Fernsehen und Videotext gewarnt bzw. informiert. Es werden behördlich eingeleitete Maßnahmen und Hinweise bekanntgegeben. Bei Unfällen mit starker Gas- und Rauchentwicklung wird beispielsweise dringend empfohlen: Im Haus bleiben bzw. möglichst schnell ein Haus aufsuchen Radio / Fernsehen einschalten Alle Türen und Fenster schließen Amtliche Durchsagen zum weiteren verhalten beachten Bewahren Sie Ruhe Warnen Sie Ihre Nachbarn und helfen Sie hilfsbedürftigen Menschen  Zwei verschiedene Signale werden unterschieden: 1. Alarmsignal Feuerwehr: Eine Minute Dauerheulton, 2 mal unterbrochen. Bedeutung: Alarm für die ortsansässige Freiwillige Feuerwehr. Dieses Signal hat keine Bedeutung für die gesamte Bevölkerung. 2. Alarmsignal Bevölkerung: Eine Minute Heulton, auf- und abschwellend Bedeutung: Rundfunkgerät einschalten und auf Durchsagen der Sender, die Verkehrsdurchsagen ausstrahlen achten (z.B. Antenne Bayern, Bayern 3)! Nachbarn verständigen und hilfsbedürftige Menschen unterstützen. Das Signal Allgemeine Warnung hat für die gesamte Bevölkerung eine Bedeutung: Es ist eine besondere Gefahrensituation eingetreten, die bestimmte Verhaltensregeln erfordert. Grundsätzlich hat sich jeder folgendermaßen zu verhalten: 1. Gebäude aufsuchen, Kinder ins Haus holen 2. Nachbarn verständigen und hilfsbedürftige Menschen unterstützen  3. Rundfunkgeräte einschalten und auf Durchsagen achten! Achtung: Vom Zeitpunkt des Sirenensignals bis zur Rundfunkdurchsage kann einige Zeit vergehen Die Durchsagen erfolgen über die Sender, auf denen Sie auch Verkehrsdurchsagen empfangen (z.B. Bayern 3, Antenne Bayern, usw.). Die Durchsagen werden der aktuellen Situation angepaßt und wiederholt. Lassen Sie in einem solchen Fall Ihr Radio auf Empfang, auch wenn Sie nicht sofort eine Warnmeldung hören. Eine der folgenden Rundfunkfrequenzen ist zu wählen: Antenne Bayern 103,3 MHz Bayern 3 99,5 MHz Informationen werden bei Bedarf auch über Videotext und Bayerisches Fernsehen ausgestrahlt. Zur Unterstützung der Information über Rundfunk erfolgen Lautsprecherdurchsagen durch Einsatzfahrzeuge der Polizei, Feuerwehr und anderen Hilfsorganisationen. Zur Überprüfung der Funktionsfähigkeit der Sirenen finden monatlich im Landkreis Dillingen a.d. Donau jeweils am ersten Samstag, 12:00 Uhr Funktionsüberprüfungen statt. Es werden hierbei im Wechsel an einem Monat das Signal "Feueralarm" und im nächsten Monat das Signal "Allgemeine Warnung" ausgestrahlt.
· · · · · · · §